Canyon & Casinos - Motorradreise durch die USA


13 Tage; inklusive Flug von Deutschland oder anderen europäischen Städten

Reisetermin:
06.10.2019 - 18.10.2019

ab 2.795,00 € p.P. Zwei Personen auf einem Motorrad/gemeinsam im DZ


Telefon: 0172/5898980

Buchungscode: KE_841_Motorradreise_USA_2019
Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, mit einer Harley Davidson der untergehenden Sonne entgegen zu rollen, auf einem Highway, den irgendwo in der Ferne der Horizont verschluckt, warmen Wind auf der Haut zu spüren mit dem Gefühl im Bauch, alles Glück dieser Welt zu besitzen.
Geniessen Sie die unendlich erscheinende und grandiose Landschaft im Südwesten der USA. Als ständiger Begleiter das einzigartige Gefühl von grenzenloser Freiheit auf zwei Rädern und das in einer Gruppe gleichgesinnter Motorradfahrer. Naturwunder, indianische Kultur und die Glitzerwelt von Las Vegas wechseln sich ab. Erleben Sie die alte Goldgräberstadt Oatman und die legendäre “Route66” im Sattel Ihres Motorrades. Ein weiteres Muss für jeden USA-Fan sind der Hoover Dam, die Staats- und Nationalparks Valley of Fire, Monument Valley, Capitol Reef, Bryce Canyon, Zion und eines der grössten Naturwunder der Erde, der Grand Canyon. Landschaftlich und fahrerische Höhepunkte sind die legendären Highway`s 12 und 24, die mehrfach zu den schönsten Motorradstrecken Amerikas gewählt wurden.

Ihr Reiseverlauf:

Tag 1: ANREISE NACH LAS VEGAS

Direkt-Flug mit CONDOR nach Las Vegas. Nach Erledigung der Zoll- und Einreiseformalitäten erfolgen der Transfer zum Hotel und der Bezug der Hotelzimmer. Sie werden von Ihrem Guide am Flughafen empfangen und erhalten einige Informationen über Ihr Hotel, die nähere Umgebung, Sitten und Gebräuche Ihres Gastlandes. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung (Zeitunterschied -9 Stunden).

Tag 2: LAS VEGAS
Am Morgen erwartet Sie ein geführter Stadtrundgang über den Las Vegas Boulevard (Strip). Sehen Sie Themenhotels, wie das Caesar’s Palace, Bellagio und Venetian. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zu Ihrem Motorradvermieter EagleRider. Sie bekommen eine ausführliche Einweisung an dem jeweiligen Motorradmodellen. Nach Erledigung der Formalitäten fahren Sie zunächst zurück in Ihr Hotel, bevor Sie Ihre Bikes abends zum ersten Mal „testen” können. Sie fahren mit Ihrer Reisebegleitung nach Downtown Las Vegas, das ursprüngliche Stadtzentrum. Am Abend sollten Sie hier die vier Häuserblocks lange Fremont Street, eine überdachte Fußgängerzone in der jeden Abend eine faszinierende Lightshow stattfindet, besuchen.

Tag 3: LAS VEGAS - LAUGHLIN ca. 230 KM
Sie verlassen heute die Glücksspielmetropole Las Vegas und fahren über den Hoover-Staudamm, der als monumentales Zeugnis menschlicher Baukunst bekannt geworden ist, nach Arizona. Kurz vor Kingman biegen Sie ab nach Laughlin am Lake Mohave. Die Stadt hat nach Las Vegas und Reno die drittmeisten Casion´s in Nevade und liegt direkt am Colorado-River. Die Route führt Sie über eine Bergkette ins warme Wüstental. Sie übernachten in einem Casino-Hotel in Laughlin.

Tag 4: LAUGHLIN - ROUTE 66 - WILLIAMS ca. 320 km
Morgens fahren Sie zur alten historischen Goldgräberstadt Oatman. Hier können Sie sich wahrlich noch in die gute alte Zeit des Westens und des Goldrausches zurückversetzen. Erleben Sie authentische, historische Saloons und Hotels aus der Goldgräberzeit. Danach fahren Sie mit Ihren Motorrädern auf der historischen Route 66 weiter nach Kingman, dem eigentlichen Geburtsort dieser berühmtesten Straße Amerikas. Anschließend führt Sie die historische Route 66 weiter nach Hackberry, wo Sie den schönen und gut erhaltenen Hackberry General Store, eine alte Tankstelle, sehen. Sie ist gleichzeitig einer der schönsten Plätze an dieser historischen Strecke. Weiter geht es auf der Route 66 über Seligman nach Williams. In Seligman machen Sie einen Roadstop bei dem Barbier Angel Delgadillo. Hier besteht eine der besten Möglichkeiten, um Souvenirs von der Route 66 zu kaufen. Übernachtung in dem historischen Ort Williams, der direkt an der legendären, historischen Route 66 liegt. Williams ist ein Besuch wert. Kein Wunder, dass sein historischer Stadtteil 1984 zum National Register of Historic Places hinzugefügt wurde. So verleiht es dem Ort mit seinen vielen sehr gut erhaltenen Gebäuden aus dem späten 19. Jh. seinen Wild West Charm und Flair.

Tag 5: WILLIAMS – GRAND CANYON - KAYENTA ca. 330 km
Von Williams fahren Sie ca. 50 Mil. auf der SR 64 bis Tusayan. Heute erwartet Sie einer der absoluten Höhepunkte Ihrer Motorradreise: der Grand Canyon – eine weltbekannte gigantische Schlucht des Colorado River, eines der schönsten und spektakulärsten Wunderwerke, dass Naturgewalten in vielen Millionen Jahren erschaffen haben. Nutzen Sie die landschaftlich traumhafte Umgebung für einen Stopp und Spaziergang am Grand Canyon. Es besteht evtl. auch die Möglichkeit, fakultativ an einem Hubschrauberrundflug über den Grand Canyon teilzunehmen. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich den Film aus einem Ultraleichtflugzeug über dem Grand Canyon, den Sie im IMEX Kino bestaunen können. Die Aufnahmen führen Sie zurück in die Entdeckung dieses Naturwunders. Entlang des Südrandes vom Grand Canyon führt Sie Ihre Motorradstrecke über die alte Handelsstation Cameron durch das Hopi- und Navajo-Indianerreservat. Auch auf dieser Strecke sind für Motorradfahrer immer wieder faszinierende Blicke auf die Ausläufer des Grand Canyon zu bestaunen. Sie übernachten im Indianerreservat der Navajo, im Ort Kayenta.

Tag 6: KAYENTA – MONUMENT VALLEY - TORREY ca. 360 km
Vom Indianerreservat aus fahren Sie ins Monument Valley, bekannt durch viele Westernfilme, die der Regisseur John Ford hier mit John Wayne gedreht hat. Hier haben Sie die Möglichkeit, an einer fakultativen Jeeptour mit den Indianern ins faszinierende Tal teilzunehmen. Der folgende Routenverlauf gehört zu den schönsten Straßenabschnitten der Welt, die sich mit dem Motorrad erleben und erfahren lassen. Eine unvergessliche Kulisse erwartet Sie. Wenn Sie Mexican Hat erreicht haben, öffnet sich Ihnen eine neue Landschaft. Bei gutem Wetter fahren wir auf einer Straße, die auf 4,8 KM ca. 355 Höhenmeter überwindet. Schauen Sie zurück auf die unendliche Weite, die Sie mit dem Motorrad hinter sich gelassen haben. Auf einer der schönsten Straßen Amerikas (SR24) fahren Sie weiter über die Ausläufer des Lake Powell, Glen Canyon, Colorado River, Escalante Stairways und den faszinierenden Capitol Reef Nationalpark, einer gewaltigen roten Steinformation und kurvenreichen, faszinierenden Landschaften des Mormonenstaates Utah.

Tag 7: TORREY – BRYCE CANYON - KANAB ca. 300 km
Auf dem Highway 12, der mehrfach zum schönsten Highway Amerikas gewählt wurde, fahren Sie zum Bryce Canyon. Vor Ihnen liegen jetzt ca. 200 km des Senic Byway 12 (SR12), einer Straße, die nicht abwechslungsreicher sein könnte. Die Panoramastraße windet sich durch Slick-Rock Canyons, Red Rock Cliffs, Pinien- und Pappelwälder, Alpines Bergland, den Dixie National Forest und malerischen Städten. Die schöne Naturlandschaft entlang der Strecke ermöglicht Ihnen nicht nur unvergessliche Panoramablicke und eine faszinierende Motorradroute in die Natur, sondern auch unzählige Möglichkeiten Ihre Lieblingsfotos zu knipsen. Auf halber Strecke lohnt es sich, eine Pause im Kiva Koffeehouse, rechts an einer Anhöhe liegend, einzulegen. Genießen Sie ein Stück hausgemachten Kuchen oder Snack auf der hinter dem Haus liegenden Terrasse, die Ihnen einen faszinierenden Blick über den Canyon bietet. Während dieses Tagesabschnittes überwinden Sie Höhenunterschiede von 1.300 m bis 2.900 m. Erleben Sie völlig andere Felsformationen am Bryce Canyon, die in bunten Farben erstrahlen. Bizarre Sandsteinsäulen ragen in den Himmel. Nicht ohne Grund zählt dieser Nationalpark zu den schönsten der Welt. Von hier führt Sie Ihr Weg über Mount Carmel Junction, einer alten Handelsstation, weiter durch den Mormonenstaat Utah in die alte Westernstadt Kanab.

Tag 8:KANAB - ZION N.P. - MESQUITE ca. 210 km
Eine weitere Naturattraktion Utahs steht auf Ihrem Programm - der malerische Zion Nationalpark mit seinen tiefen und engen Schluchten. Der Virgin River schneidet sich seit Jahrmillionen in das Gestein hinein. Die roten Wände des Canyon und die aufgeschichteten Steinterrassen flankieren die Talsohle der grünen Schlucht und sind ein besonderes Highlight an diesem Tag. Die Fahrt führt über eine enge und kurvenreiche Strecke, vorbei an zahlreichen Haltemöglichkeiten mit Aussichtspunkten. Auch zwei Tunnel durchfahren wir mit unseren Motorrädern. Jedes Mal zeigt die faszinierende Landschaft sich wieder von einer anderen Seite und das auf wunderschönen, kurvenreichen Motorradstrecken. Ein besonders schöner Teil des Parkes ist nur mit Shuttlebussen zu befahren. Felsen und Landschaft verändern sich mit jedem Kilometer. Wir machen eine Pause in dem wunderschönen Örtchen Sprindale. Von hier aus fahren Sie über St. George nach Mesquite/Nevada. Übernachtung in einem Casinohotel.

Tag 9: MESQUITE - VALLEY OF FIRE - LAS VEGAS ca. 195 km
Die heutige Fahrt führt Sie über die Interstaate 15 in den fantastischen Valley of Fire State Park, der in völliger Einsamkeit, nicht weit entfernt (ca. 80km) von Las Vegas liegt. Im Valley of Fire State Park erhalten Sie einen Eindruck von der einzigartigen Schönheit, die Nevada auch bereithält. Nirgends sehen Sie diese rot leuchtenden Felsformationen in dieser beeindruckenden Schönheit. Entlang der szenisch sehr ansprechenden Route des Lake Mead und auf einer besonders schönen Motorradstrecke, vorbei am Hoover Staudamm, fahren Sie wieder in die Glücksspielmetropole Las Vegas. Rund um die Uhr lockt die Millionenmetropole zu Roulette, Blackjack, Keno und Poker, an die Glücksräder und Slot Machines („einarmige Banditen”). Am späten Nachmittag müssen Sie sich leider von Ihren Bikes trennen. Erkunden Sie die Glitzer- und Glamourwelt der Megaresorts am Strip. Das schillernde Vergnügungszentrum präsentiert sich in gigantischen Ausmaßen mit riesigen Casinohotels, an die weltweit nichts heranreicht.

Tag 10: LAS VEGAS
Erkunden Sie die Glitzer- und Glamourwelt der Megaresorts am Las Vegas Boulevard, dem Strip. Las Vegas ist der einzige Ort der Welt, an dem man den Eifelturm, die Brooklyn Bridge und die Kanäle Venedigs innerhalb weniger Stunden zu sehen bekommt. In keiner Stadt der Welt gibt es bei Tag und Nacht mehr zu erkunden und zu entdecken - die Stadt, die niemals schläft. Die Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten der Outlet-Center gehören zu den günstigsten aller amerikanischen Großstädte. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen fakultativen Ausflug mit den Motorrädern in das Tal des Todes zu unternehmen.

Tag 11: LAS VEGAS
Nutzen Sie Ihr Glück, um Ihr Glück in den Casinos zu versuchen, einen ausführlichen Einkaufsbummel in einem der zahllosen Geschäfte zu unternehmen oder erholen Sie sich einfach von den beeindruckenden Kulissen der vergangenen Tage am hoteleigenen Pool.

Tag 12: LAS VEGAS – DEUTSCHLAND
Verbringen Sie die verbleibende Zeit bis zum Rückflug, um ein letztes Mal durch Las Vegas zu bummeln und um letzte Souvenirs zu besorgen oder die letzten Sonnenstunden am Pool zu verbringen. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Tag 12: ANKUNFT IN DEUTSCHLAND
Ankunft in Deutschland und Heimreise.


 

Veranstalter:

Eagle Tours Inh. Reiner Volker
Immanuelstraße 16 a
32427 Minden

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Flug ab/bis Frankfurt nach Las Vegas und zurück
  • Innereuropäische Anschlüsse ab z. B.: Düsseldorf auf Anfrage
  • Persönliche Reisebegleitung und Führung während der Rundreise
  • Gruppentransfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Mietpreis für ein gängiges Harley Davidson® Motorrad
  • Unbegrenzte Freimeilen, Leihhelme, Satteltaschen
  • Übernachtung in guten Mittelklasse Hotels/Motels
  • Teilweise Continentales Frühstück in den Hotels/Motels
  • Parkgebühren für Motorräder im Hotel
  • Transfer Hotel – Vermieter – Hotel
  • Gepäcktransport im Begleitfahrzeug (1 Gepäckstück, max. 20 kg pro Person)
  • Getränkeservice an den Fahrtagen (gekühltes Bier, Wasser, Cola Whisky, Wein zum Selbstkostenpreis)
  • VIP-Check in beim Vermieter
  • Zusatz-Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 2 Mio.€
  • Reiseunterlagen, Reiseinformations- und Kartenmaterial
  • Luftverkehrssteuer
  • Alle deutschen und amerikanischen Flugsicherheitskosten
  • Kerosinzuschläge


Zusätzliche Kosten p.P.:

  • fakultativen Ausflug mit den Motorrädern in das Tal des Todes: Motorrad/ca. 450 km € 129,00
  • Einzelfahrerzuschlag € 395,00
  • einml. Modellzuschlag pro Motorrad Street Glide/Road Glide € 49,00
  • einml. Modellzuschlag pro Motorrad Electra Glide € 99,00
  • Einreisegebühren USA für evtl. ESTA z. Z. ca. 14 USD
  • ½ Doppelzimmer nach Verfügbarkeit auf Anfrage möglich.
  • Evtl. VIP-/VIP Zero Versicherung 26/35 USD pro Fahrttag (zur Reduzierung der Selbstbeteiligung im Schadensfall, nur beim Vermieter abschließbar)